Heizungen

Langjährige Erfahrungen und ein führendes Know-how machen uns zum idealen Partner in der Region. Das gilt für alle konventionellen Öl- und Gasheizungen, für alle Kesseltypen und für die Kesselerneuerung. Wussten Sie, dass Sie bei einer Heizungssanierung die Energieverluste und die Umweltbelastung um bis zu 15% senken können?

Alternative Energie

Die Nutzung der erneuerbaren Energieträger Sonne, Holz, Biomasse, Wind, Geothermie und Umgebungswärme erfreuen sich in der Schweiz immer grösserer Beliebtheit. Diese erneuerbaren Energien sind einheimische und umweltfreundliche Energiequellen.

Mit denn Heute bekannten und erprobten Alternativen an Heizsystemen können Sie nicht nur Ihren Beitrag zur Schonung der Umwelt leisten, Sie profitieren auch finanziell von der neuen Technologie.

Wir möchten Ihnen gerne hier die verschiedenen Heizsysteme etwas Näher bringen. Natürlich können diese Heizsysteme auch miteinander kombiniert verwendet werden.

Wärmepumpen

Prinzip: Die Wärmepumpe nutzt Umweltwärme als Wärmequelle bei niedrigen Temperaturen und gibt die Wärme nach Energiezufuhr bei einer höheren Temperatur wieder an das Wärmeabgabesystem ab. Es gibt verschiedene Arten von Umweltwärme. zB. Abwärme, Grund –und Oberflächenwasser, Erdreich, und Aussenluft.

Solarenergie

Die Sonne liefert uns das ganze Jahr über Energie. Wichtig ist, diese Energie optimal zu nutzen.
Prinzip: Mit Kollektoren wird die Energie der Sonne gespeichert, das in den Kollektoren zirkulierende Wasser wird an die Heizung und/oder zum Wasserspeicher transportiert.

Holzenergie

Holz ist ein Rohstoff der CO2-Neutral ist und bei uns in der Schweiz bezogen werden kann. Mit sogenannten Pellet- oder Schnitzelheizungen können Sie problemlos Ein- und Mehrfamilienhäuser beheizen.

Heizsysteme im Vegleich

Verbrennt Ihre Heizung mehr Geld als nötig? Hier geht’s zum digitalen Heizberater. Auf ecospeed.ch können Sie auch Ihren persönlichen Co2-Ausstoss berechnen. 

Zu unseren Referenzen